Donnerstag, 21. März 2013

Bimba - Meine langfristige Planung

Bei dem Stand von 1760 Bauern (220 Bh), 1875 Handwerkern (125 HwH) und 1250 Kaufleuten (50 KlH) halte ich nun mal meine langfristige Planung hier fest, um später zu sehen, ob ich wieder mal alles über den Haufen werfe und neue Pläne schmiede. Mit langfristig meine ich auch langfristig, ein Zeitlimit habe ich mir dabei nicht gesetzt, auch wenn ich in ein paar Rubine für entspannteres spielen investiert habe.

Ich habe mir für meinen ganz persönlichen Spielspass ein schnelles Erkundungsschiff gegönnt, das auch schon vor dem 1. Adel große Inseln mit allen später wichtigen Ressourcen findet. Außerdem kann ich durch 2 zusätzliche Slots alle Produktionen von der Main auslagern.

Wichtig für die Planung der Kolonien sind die benötigten Ressourcen für die vom Spiel vorgegebenen 4000 Adligen (100 Häuser). Insgesamt sind es:
2 Eisenerz, 7 Salz, 6 Pelz, 4 Quarz, 6 Kupfer, 8 Gold, 12 Flussbauplätze

Bei der Stadtplanung muss ich nun auch die neuen Prozentzahlen zur Vergabe der Aufstiegsrechte bedenken.
Die wichtigste Änderung ist, dass beim Aufstieg zum Adel nun nur noch 40% der KlH zu Adelshäusern aufsteigen können. Bei Bauern zu Handwerkern zu Kaufleuten hat sich an den 50% nichts geändert.
Benötigt werden nun insgesamt 1000 Bauernhäuser, um am Ende 100 Adelshäuser zu haben:
1000 Bh -> 500HwH -> 250 KlH ->100 AH ergeben dann
500 Bh -> 250 HwH -> 150 KlH -> 100 AH (50% - 50% - 50% - 40% Aufstiegsrechte)

Stand Newport:
Sektor 6 wird morgen früh frei, dann kann ich wieder ein wenig umbauen.
Produktionen:
Milch, Fisch, Äpfel, Mehl, Brot, Most, Bier, Wollgewänder, Leinengewänder,
Holz, Stein, Eisenerz, Kohle, Eisen, Werkzeug

Kolonie Hanf (große Insel): 1 Salz, 3 Quarz, 3 Kupfer, 1 Kohle, 4 Fluss
Sektor 2 ist frei, Ressourcen: 1 Salz und 1 Quarz, Sektor 3 wird gerade erforscht.
Die restlichen Sektoren können erst ab 1 Adel erforscht werden, da sie Fleisch benötigen.
Hier könnte ich sehr gut Lederkleidung (Salz) oder Fleisch (Quarz) produzieren, weil die Vorkommen erreichbar sind.

Kolonie Kräuter (mittlere Insel): 2 Kupfer, 2 Gold, 2 Pelz, 3 Fluss
Sektor 2 ist frei, Ressourcen: 2 Kupfer, Sektor 3 wird gerade erforscht.
Die restlichen Sektoren können erst ab 1 Adel erforscht werden, da sie Fleisch benötigen.
Die gesamte Wollproduktion habe ich auf die Kräuterinsel ausgelagert.

Kolonie Weizen (große Insel): 1 Salz, 2 Quarz, 3 Kupfer, 1 Gold, 9 Fluss
Sektor 2 ist frei, Ressourcen: 1 Quarz (S1), 1 Fluss (S2),  Sektor 3 wird gerade erforscht.
Die restlichen Sektoren können erst ab 1 Adel erforscht werden, da sie Fleisch benötigen.
Hier werde ich die 1. Papiermühle bauen und die Buchproduktion starten, Fleischproduktion würde sich auch anbieten, da Quarz erreichbar ist.

Noch nicht kolonisiert:
Bienen (große Insel): 3 Quarz, 3 Kupfer, 1 Kohle, 1 Pelz, 9 Fluss
Der Entdecker soll noch finden: Wein, Apfel, Kräuter  - große Inseln
Danach darf er sich im Inventar erstmal ausruhen.

Planung bis zum 1. Adelshaus:
Meine Kaufleute bekommen bis 3000 (120 Häuser) nur noch die geforderten Gebäude (Schuldturm - 1500 Kl und Kirche - 2500 Kaufleute), damit die Häuser voll werden.
Auf folgende Verbrauchsgüter verzichte ich bis zum geplanten Aufstieg 1. Adelshaus:
Gewürze, Bücher, Leder, Pelz.
Leder und Pelz aus Quests habe ich genug für den 1. Aufstieg auf der Weizenkolonie gesammelt.
Die ersten Bücher werden dort auch produziert, dann zum Aufstieg zusammen mit Leder und Pelz zur Main gebracht.
Den Handel werde ich als nächstes aufbauen, um Indigo für die Buchproduktion beim Lord (NPC) zu kaufen und später Gewürze zum Aufstieg zu kaufen. Auf den Handel mit Spielern verzichte ich im Moment noch komplett, er ist mir zu undurchsichtig gestaltet und das muss ich mir nicht antun.
Findet sich eine Apfelinsel, die meinen Vorstellungen entspricht, werde ich diese zwischendurch kolonisieren und auch die Äpfel auslagern. Die Endproduktionen zur Grundversorgung verbleiben vorerst auf der Main.
Milch werde ich erst dann auslagern, wenn ich genügen Schiffskapazitäten habe, denn sie braucht viel Ladevolumen, um die Main zu versorgen.

Wenn das 1. Adelshaus erreicht ist, starte ich die Fleischproduktionen auf einer Kolonie, um erstmal die noch fehlenden Sektoren aufzudecken. Danach kann mein Adel mal höflich anfragen, ob auch mal Fleisch auf den Teller kommt. Neue Bedarfsgebäude kommen erst bei 1500 Adel (38 Häuser) hinzu, der Medikus.

Aber bis dahin wird noch sehr viel Zeit vergehen, Zeit des Bauens, der Planung und vielleicht auch der Umplanung ;-)


Kommentare:

  1. also der Verbrauchsrechner sagt, dass 4x Pelz und 6x Salz reichen würden ;-)
    250 KLH => 100 Adelshäuser und verbleibende 150

    ansonsten einfach mal viel Erfolg...
    und glückwunsch zu den großen Inseln^^

    AntwortenLöschen
  2. Ah klar danke :-) ab das verdreht mit den Kl

    Bei den mengen kommt es denke ich auch auf das Tempo an, ich lager jetzt schon Erz,Eisen, Werkzeug überall aus, um dann darauf zurückgreifen zu können.

    AntwortenLöschen

Ich bitte darum, bei Kommentaren die Nettiquette zu bewahren.
Werbung ist nicht erwünscht und wird gelöscht.
Alle Kommentare müssen nach Prüfung von mir freigeschaltet werden.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.